Schanigärten Wien 2014 – Prämierung der schönsten Sommeroasen

| 10/07/2014 | 0 Kommentare

Schanigärten Wien 2014: Beim Branchenwettbewerb „Goldener Schani“ wurden Auszeichnungen vergeben in den Kategorien „Klassischer Schanigarten“, „Im Grünen“ und „Versteckte Juwele“

Die Schanigärten in Wien 2014 standen wieder einmal unter Beobachtung: „Welcher ist der schönste Gast- bzw. Schanigarten Wiens?“ fragte die Wirtschaftskammer Wien mit dem Branchenwettbewerb „Goldener Schani“.

ON Market - Goldener Schani - Kategorie "Klassischer Schanigarten" Copyright: WKW-Tourismus/Florian Wieser

ON Market – Goldener Schani – Kategorie „Klassischer Schanigarten“ Copyright: WKW-Tourismus/Florian Wieser

Dieser wurde für die schönsten Schanigärten wieder im Rahmen des Sommerfestes der Wiener Tourismus- und Freizeitwirtschaft verliehen.

Über 100 Wiener Gastronomen beteiligten sich am Wettbewerb und reichten ihre Gastgartenkonzepte ein.

EF 16 Restaurant Weinbar Goldener Schani - Kategorie "Versteckte Juwele" Copyright: WKW-Tourismus/Florian Wieser

EF 16 Restaurant Weinbar Goldener Schani – Kategorie „Versteckte Juwele“ Copyright: WKW-Tourismus/ Florian Wieser

Eine hochkarätig besetzte Jury aus Wirtschaft, Verwaltung, Presse, Design und Architektur ermittelte die Sieger, die vom Präsidenten der Wirtschaftskammer Wien Walter Ruck und Josef Bitzinger, Spartenobmann der Tourismus und Freizeitwirtschaft, ausgezeichnet wurden.

Als schönster „Klassischer Schanigarten“ wurde das Restaurant ON Market (1060, Linke Wienzeile 36) gekürt.

In der Kategorie „Im Grünen“ erhielt das Wirtshaus Steirerstöckl (1180, Pötzleinsdorferstraße 127) den Preis.

Wirtshaus Steirerstöckl. Goldener Schani - Kategorie "Im Grünen" Copyright: WKW-Tourismus/Florian Wieser

Wirtshaus Steirerstöckl. Goldener Schani – Kategorie „Im Grünen“ Copyright: WKW-Tourismus/Florian Wieser

Und in der Kategorie „Versteckte Juwele“ machten gleich zwei Lokale das Rennen:

Aufgrund Punktegleichstand wurden an 1. Stelle ex aequo die Innenhöfe der Labstelle (1010, Lugeck 6) sowie des Restaurants ef16 Weinbar (1010, Fleischmarkt 16) gewählt.

Labstelle - Goldener Schani - Kategorie "Versteckte Juwele" Copyright: WKW-Tourismus/Florian Wieser

Labstelle – Goldener Schani – Kategorie „Versteckte Juwele“ Copyright: WKW-Tourismus/Florian Wieser

Wenn ich mir die vielen modernen, individuellen, schicken, gemütlichen und traditionellen Gastgärten der Stadt ansehe, dann ist das einmal mehr die Bestätigung dafür, dass die Wiener Gastronomen nicht nur in der Küche absolute Spitzenklasse sind. Ein Sommer in Wien ohne Schanigärten wäre wie ein Skiurlaub ohne Schnee„, sagt Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien.

 

Branchenpreis „Goldene Jetti“

Neben dem „Goldenen Schani“ wurde mit der „Goldenen Jetti“ ein zweiter Branchenpreis vergeben. Prämiert wurden Unternehmen, die mit ihren innovativen, kreativen, außergewöhnlichen und erfolgreich umgesetzten Konzepten, Produkten, Veranstaltungen oder Einrichtungen das Wiener Freizeitangebot und somit die Lebensqualität in Wien wesentlich und nachhaltig bereichern.

Namensgeberin für den Preis ist das Wiener Original „Jetti Tant“. Sie kümmerte sich einst in den Familien um die Freizeitgestaltung der Kinder.

In der Kategorie „Körper & Geist“ wurde Brasilcamps (www.brasilcamps.at) ausgezeichnet. Brasilcamps ist ein Sport- und Kulturprojekt, das Fußball und Bewegung mit der Technik und Lebensfreunde Brasiliens verbindet. Ziele des Projektes sind einerseits Kinder und Erwachsene in Österreich zu mehr Bewegung zu animieren und andererseits sozial Schwächere in Brasilien zu unterstützen.

In der Kategorie „Kultur & Erlebnis“ belegte die „Opera Prima“ (www.pygmaliontheater.at) den 1. Platz. Die im Jahre 1995 gegründete Plattform bietet jungen KünstlerInnen und Branchenneueinsteigern die Möglichkeit, in der professionellen Theaterwelt künstlerisch wie wirtschaftlich Fuß zu fassen.

Wir freuen uns mit den Gewinnern und sehen unsere Branchenwettbewerbe „Goldener Schani“ und „Goldene Jetti“ als generelle Anerkennung für die gesamte Branche. Die schönen Wiener Gast- und Schanigärten sowie die vielfältigen Freizeitangebote sind eine Bereicherung für unsere Stadt. Dafür möchten wir uns bei den Wiener Tourismus- und Freizeitunternehmen für ihr Engagement bedanken„, so Bitzinger.

Quelle: Wirtschaftskammer Wien

 

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , , ,

Category: 01. Innere Stadt, 06. Mariahilf, 18. Währing, Essen + Trinken, Schanigärten, Sommer

Ueber den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: