20. Wiener Faschingsumzug am Samstag in Floridsdorf am 9.2.2013

| 07/02/2013 | 0 Kommentare

Seit 25 Jahren besteht die „1. Jedlersdorfer 
Faschingsgilde“ und die närrische Gemeinschaft aus dem 21. Bezirk 
richtet heuer den „20. Großen Wiener Faschingsumzug“ aus.

Am Samstag, 
9. Februar 2013, geht die lustige Tour um zirka 14.00 Uhr beim 
Jedlersdorfer Platz los.

Sodann flaniert die Narrenschar auf der
 Route Amtsstraße, Jedlersdorfer Straße, Trillergasse, Brünnerstraße, Lundenburgergasse bis zur Ignaz Köck-Straße, wo der fröhliche
 Aufmarsch gegen 16.00 Uhr beim „Shopping Center Nord (SCN)“ endet.

An 
der spaßigen Prozession beteiligen sich die fünf Wiener
 Faschingsgilden sowie Gruppen aus Niederösterreich, dem Burgenland
 und der Steiermark.

Fünf Musikkapellen, darunter eine
 “Guggamusi“-Truppe, sowie fesche Trommlerinnen und Gardistinnen
begleiten über 20 fantasievoll dekorierte Festwägen.

Rund 400 Narren
werden zu Fuß unterwegs sein und für Heiterkeit sorgen. Auch die 
Zuschauer sollen die althergebrachte Wiener Faschingstradition
 pflegen und witzige Verkleidungen tragen.

Informationen: Telefon 
0681/10 20 36 17 (Gildenpräsident Peter Binder).

Amüsant: Kaiser Franz Joseph, Hiata-Madl und Urlinger

Eine Jury (Tribüne: Amtsstraße, Frauenstiftgasse) bewertet die
Aktivitäten des mitwirkenden Narrenvolks. Die besten Akteure in drei
Kategorien (Fußgruppen, Fahrzeuge und Musikgruppen) werden prämiiert.
 Für Ehrengäste steht eine Tribüne in der Ignaz Köck-Straße 1, vor dem
Einkaufszentrum „SCN“.

In der Nachmittagszeit gestaltet im „SCN“ eine 
Narren-Abordnung der „1. Jedlersdorfer Faschingsgilde“ ein humoriges
Programm. Zwischen 14.00 Uhr und 16.00 Uhr kommt es auf der
Umzugsstrecke zu zeitweisen Sperren für den Kfz-Verkehr.

Bei dem ausgelassenen Umzug vom Jedlersdorfer Platz zur Ignaz
Köck-Straße machen Prinzessin „Domino Blue I.“, Prinz „Tom I.“,
Fanfaren-Bläser, ein Austro-Pop-Trio, Gilden-Abordnungen sowie der
Urahn aller Floridsdorfer, der sagenhafte „Urlinger“, mit.

Dieses
 wundersame Geschöpf begrüßt die Zuseher mit den Worten „Urli, Urli“
und hat mancherlei Überraschungen auf Lager. Die Witzbolde preisen
den Wohlgeschmack des Gerstensafts und ein fesches „Hiata-Madl“ samt
 Wolltieren ist ebenfalls mit dabei.

Unüberhörbar gilt an diesem Nachmittag das Motto „Mit Pauken und
Trompeten“. Anlässlich des 25-Jahre-Jubiläums der „1. Jedlersdorfer
Faschingsgilde“ stellen sich allerhöchste Gratulanten ein: „Kaiser
Franz Joseph“ und „Kaiserin Elisabeth“ kommen persönlich nach
Floridsdorf und winken ihren Untertanen zu. Dies und noch mehr
erwartet das Publikum beim „20. Großen Wiener Faschingsumzug“.

Informationen im Internet: www.jedlersdorfer-faschingsgilde.at.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , , ,

Category: 2013

Ueber den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: