Aus Holz, aber nicht hölzern: Dormero HoHo neu in Wien

| 29/01/2022 | 0 Kommentare

Ein besonders spannender Neuzugang unter Wiens Hotels ist das Dormero HoHo. Es ist das erste Projekt der Dormero Gruppe in Österreich. Dafür wurde ein besonderer Standort gewählt.

Das Hotel, das seine Pforten bereits im  Sommer 2021 öffnete, befindet sich mit der Seestadt Aspern in einem der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas.

Die Seestadt ist mit der U-Bahn vom Zentrum in 20 Minuten erreichbar. Das Hotel-Gebäude selbst, das Hochhaus HoHo, ist eines der höchsten Holzhochhäuser der Welt, das in Sachen nachhaltiges Bauen neue Maßstäbe setzt: Das Hochhaus besteht zu 75 Prozent aus dem Werkstoff Holz und ragt 84 Meter in den Himmel. Es wartet ein weltoffenes, lockeres Hotel-Konzept mit viel jugendlicher Atmosphäre.

Eines der höchsten Holzhochhäuser der Welt steht in Wien: Vom HoHo Wien an der U2-Station Seestadt, in dem 2021 das HoHo Dormero Hotel einziehen wird, spaziert man direkt hinein in die neue Fußgängerzone des Seeparkquartiers und in den Park am See (© Daniel Hawelka)

Eines der höchsten Holzhochhäuser der Welt steht in Wien: Vom HoHo Wien an der U2-Station Seestadt, in dem 2021 das HoHo Dormero Hotel einzog, spaziert man direkt hinein in die neue Fußgängerzone des Seeparkquartiers und in den Park am See (©Foto: Daniel Hawelka)

Gästen des 143 Zimmer umfassenden Dormero HoHo wird genauso die Adresse des Hotels in Erinnerung bleiben. Es befindet sich an der Janis Joplin Promenade. Warum? Die Stadt Wien berücksichtigt bei der Benennung von neuen Verkehrsflächen vor allem Frauenpersönlichkeiten – ein wichtiger Aspekt moderner Stadtentwicklung.

Dormero HoHo
Janis Joplin Promenade 26
1220 Wien
www.dormero.de/hotel-wien

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , ,

Category: 20. Brigittenau, Bezirke, Freizeit, Hotels, Tourismus & Hotels

Ueber den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: