Wiener Stadthalle 2014/2015 Programmpräsentation

| 20/12/2014 | 1 Kommentar
Programmpräsentation Wiener Stadthalle am 5.11.2014: (c) v.l.n.r.: Wolfgang Fischer, Kurt Gollowitzer, beide Geschäftsführer Wiener Stadthalle, Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Wien Holding Geschäftsführer Peter Hanke (c) Wiener Stadthalle / Alexander Tuma

Programmpräsentation Wiener Stadthalle am 5.11.2014: (c) v.l.n.r.: Wolfgang Fischer, Kurt Gollowitzer, beide Geschäftsführer Wiener Stadthalle, Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Wien Holding Geschäftsführer Peter Hanke (c) Wiener Stadthalle / Alexander Tuma

Der Eurovision Song Contest kommt nach 48 Jahren wieder in die österreichische Hauptstadt und findet mit dem Finale am 23. Mai 2015 in der Wiener Stadthalle seinen Höhepunkt. Insgesamt wird es Tickets für neun Live-Shows geben, (für die beiden Semifinal-Shows, das Finale und jeweils 2 Proben).

Dabei werden die Stadt Wien, der ORF und die Wiener Stadthalle zusammenarbeiten, um Wiens Ruf als Hauptstadt der Musik zu erneuern. „Wir sind stolz darauf, dass die Stadt Wien mit der Wiener Stadthalle Gastgeberin für den 60. Eurovision Song Contest ist. Kaum eine andere Stadt wäre besser dafür geeignet, die europäische Idee und den völkerverbindenden Charakter dieses bunten Festes der Toleranz in die Welt zu tragen. Ganz im Sinne des Mottos „Building Bridges“ wollen wir ein starkes Signal aussenden für ein friedliches Zusammenleben ohne Ausgrenzung und für ein Miteinander über alle Grenzen hinweg. Wien im Herzen Europas, als moderne, weltoffene Metropole und als Welthauptstadt der Musik, wird ein ausgezeichneter Gastgeber sein„, so Vizebürgermeisterin Renate Brauner.

Der Eurovision Song Contest stellt den Höhepunkt eines auch sonst sehr abwechslungsreichen Saisonprogramms dar. Neben anderen runden Jubiläen heißt die Wiener Stadthalle zahlreiche Weltstars willkommen, macht Theater und präsentiert Kino mit Live-Charakter.

Die Wiener Stadthalle ist eines der Flaggschiffe der Kulturbetriebe der Wien Holding. Mehr als eine Million BesucherInnen, rund 300 Veranstaltungen und eines der besten wirtschaftlichen Ergebnisse der letzten Jahre machen die Wiener Stadthalle auch in der vergangenen Saison zu einer der erfolgreichsten Hallen in Europa. Vor dem Hintergrund der weltweiten Wirtschaftskrise ist das keine Selbstverständlichkeit, sondern der Lohn für die ausgezeichnete Arbeit, die unsere MitarbeiterInnen genauso wie die Veranstalter als unsere Partner täglich leisten. Das zeigt auch das Programm der kommenden Saison mit jeder Menge großer Stars, großer Shows und großer Gefühle„, so Wien Holding-Geschäftsführer Peter Hanke.

Die Jubiläums-Saison

30 Bühnenjahre feiern Simply Red in der kommenden Saison. 2010 schickte Mick Hucknall seine Band in den „Ruhestand“, zum kommenden Jubiläum holt er eine der erfolgreichsten britischen Soul-und R’n’B-Formationen wieder auf die Bühne. Der Hitkatalog wird im Rahmen der „Big Love“-Tour am 27. Oktober 2015 in der Wiener Stadthalle zu hören sein, der Vorverkauf startete am 8. November 2014.

23. Mai 2015. An diesem Tag feiert der Eurovision Song Contest, die weltweit größte Musikshow, sein 60. Jubiläum in Wien. Künstler aus bis zu 46 Ländern singen dabei erneut um die europäische Musikkrone, während sich weltweit der Blick von rund 180 Millionen TV-ZuschauerInnen auf die Wiener Stadthalle richtet, die für einige Eurovision Song Contest GewinnerInnen bereits große Bühne war.

So waren in der Wiener Stadthalle ABBA (1974 und 1979), Toto Cutugno (2005), Celine Dion (2008) und Udo Jürgens, erstmals 1970, zu Gast. Letzterer stellt dabei mit aktuell nicht weniger als 32 Auftritten den absoluten Spitzenreiter in der Wiener Stadthalle dar.

Am 5. Dezember 2014 stand Udo Jürgens im Rahmen seiner „Mitten im Leben“ Tour hier zum 33. x und leider letztmals wieder auf der Bühne.

Denn sein Wiener Konzert am 5.12.2014 war sein vorletztes Konzert überhaupt. Für 2014 endete die Tour 2 Tage später in Zürich und hätte 2015 fortgesetzt werden sollen, u.a. am am 28. Februar 2015  wieder in der Wiener Stadthalle. Völlig überraschend starb Udo Jürgens nun am 21.12.2014. Ganz Wien trauert um einen großen Künstler

Holiday on Ice kommt mit der Jubiläumsshow Platinum in die Wiener Stadthalle (©Foto:  Martin Schmitz)

Holiday on Ice kommt mit der Jubiläumsshow Platinum in die Wiener Stadthalle (©Foto: Martin Schmitz)

Holiday on Ice darf vom 14.-25.01.2015 bereits auf 70 Jahre Erfolgsgeschichte zurückblicken. Die Zeitreise über mehrere Jahrzehnte Eiskunstlauf-Geschichte und ihre schönsten Höhepunkte wird von Eiskunstlauf-Legende Ingrid Wendl, die der Jubiläumsshow Platinum ihre Stimme leiht, und dem zweifachen Europameister Norbert Schramm, der sich auch am Eis präsentiert, moderiert.

Die Show begeistert mit den besten Eisstars, mitreißender Musik und glamourösen Kostümen, unter anderem von Stardesigner Harald Glööckler.

Ein Muss für alle Fans des Eiskunstlaufs ist auch die Ausstellung der Wien Bibliothek „Traumfabrik auf dem Eis – Von der Wiener Eisrevue zu Holiday on Ice“ im Ticketfoyer der Wiener Stadthalle. Am 3. Dezember 2014 wurde die dazugehörige Publikation aus dem Metro-Verlag in der Wiener Stadthalle vorgestellt.

Weltstars in Wien

Für 2015 stehen bereits jetzt Größen wie Katy Perry, Unheilig, Anastacia, James Last, Herbert Grönemeyer, Lionel Richie, ein gemeinsames Konzert von Paul Simon & Sting und viele weitere Weltstars am Programm.

Großes Kino – Wiener Stadthalle in High Definition

Ennio Morricone dirigiert am 15. Februar 2015  auf seiner „my life in music World Tour“ ein 160-köpfiges Orchester mit Chor in der Wiener Stadthalle. Der Maestro hat sein Programm neu gestaltet und präsentiert einen Querschnitt seiner Karriere.

Am 14. März kommentiert Max Moor die preisgekrönte BBC-Dokumentation "Planet Erde - Live in Concert" (©Foto: Martin Schmitz)

Am 14. März kommentiert Max Moor die preisgekrönte BBC-Dokumentation „Planet Erde – Live in Concert“ (©Foto: Martin Schmitz)

Am 14. März 2015 kommentiert Max Moor die preisgekrönte BBC-Dokumentation „Planet Erde – Live in Concert„. Auf 240 qm Leinwandfläche werden die spektakulärsten Aufnahmen, außergewöhnlichsten Geschichten und dramatischsten Momente der Doku-Reihe gezeigt, live begleitet vom National Symphony Orchestra.

Titanic Live! heißt es dann am 18. Juni 2015, wenn einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten in der Halle D gezeigt wird, ebenfalls mit Live-Orchesterbegleitung.

Ein weiterer Klassiker auf Großbildleinwand läuft am 10. Oktober 2015: Francis Ford Coppolas Meisterwerk „The Godfather„, aus dem Jahr 1972. Die Filmmusik von Nino Rota wird live vom Tschechischen National Symphonieorchester aufgeführt.

Theater, Queens und Silvesterknaller

Wer dem Jahreswechsel heiter bis herzhaft lachend begegnen möchte, besucht am besten Michael Niavaranis neues Soloprogramm „Homo Idioticus – eine Kulturgeschichte des Trottels„. Das Programm läuft von 29. bis 31. Dezember.

Das Original-Musical von Queen & Ben Elton "We Will Rock You" steht von 20. Jänner bis 1. März sechs Wochen am Programm der Wiener Stadthalle (Halle F) (©Foto: Martin Schmitz)

Das Original-Musical von Queen & Ben Elton „We Will Rock You“ steht von 20. Jänner bis 1. März sechs Wochen am Programm der Wiener Stadthalle (Halle F) (©Foto: Martin Schmitz)

Schließlich kommen auch Musical-Fans in dieser Saison nicht zu kurz. Das Original-Musical von Queen & Ben Elton „We Will Rock You“ steht von 20. Jänner bis 1. März 2014 sechs Wochen am Programm der Wiener Stadthalle (Halle F), während am 1. Februar 2015 Queen live mit Adam Lambert auf der Bühne der Halle D stehen.

Von 16. bis 22. März 2014 kommt mit „Shrek – Das Musical“ die brandneue Bühnenversion des Kinohits in die Wiener Stadthalle.

Uwe Kröger feierte am 4. Dezember seinen 50. Geburtstag und am 25. März 2015 gemeinsam mit Pia Douwes 100 Jahre Musical-Power.

Peter Kraus meint „Das Beste kommt zum Schluss“ und präsentiert sein neues Programm im Rahmen der Abschiedstour beim Zusatzkonzert am 24. März 2014.

Den Beatles huldigt das Tribute Musical „All You Need Is Love“ (6. April) 2015, „Elvis – Das Musical“ steht am 7. April 2015 und „Massachusetts – Das Bee Gees Musical“ am 22. April 2015 am Programm.

Infos: APA-OTS 5.11.2014, aktualisiert 21.12.2014

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Freizeit, Kultur, Musik, Wiener Stadthalle

Ueber den Autor ()

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Zur Ausstellung „Traumfabrik auf dem Eis. Von der Wiener Eisrevue zu Holiday on ice“ gibt es ein Chanson im Stil der damaligen (Eis)Operette: http://youtu.be/oOXOHVsz-no

    Die Idee des Walzers „Lockruf der Erinnerung“ von Roman Seeliger: Die Wiener Eisrevue ist eine alte Dame geworden, die sich an ihre großen Erfolge erinnert. Sie schaut sich alte Fotos an und ist unglücklich, „dass kaum mehr wer lebt, der noch weiß, dass sie einst der Star war am Eis. Da lacht sie sich heute die Stadthalle an, die sie aus dem Abseits herausholen kann.“ Sie lässt vor ihrem geistigen Auge ihre Europatourneen wiederentstehen, denkt an die schlechte Eisqualität in Afrika, an ihre drei Europameisterinnen Eva Pawlik, Hanna Eigel und Ingrid Wendl und an ihre Funktion als „Botschafterin“ mit (Robert) Stolz, der 19 Eisoperetten musikalisch betreute. Am Ende des Liedes heißt es: „In der Stadthalle bleibt sie. In der Stadthalle bleibt sie? In der Stadthalle bleibt sie … ein Star.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: