Jüdisches Museum Wien 2014: Abwechslungsreiches Sommer- und Herbstprogramm

| 12/07/2014 | 0 Kommentare
Wechselausstellung „Amy Winehouse: Ein Familienporträt" . Ausstellungsansicht (c) www.wulz.cc

Wechselausstellung „Amy Winehouse: Ein Familienporträt“ . Ausstellungsansicht (c) www.wulz.cc

Das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, begeistert auch im Sommer mit einem reichhaltigen Programm für Jung und Alt. Das Ausstellungsangebot reicht vom Ersten Weltkrieg über den Superstar Amy Winehouse bis zur Erkundung jüdischer Essens-Traditionen und der Bibliothek des Jüdischen Museum Wien im Herbst.

Kinderprogramm im Sommer

Von 21. Juli bis 25. Juli und von 28. Juli bis 1. August 2014 können Mädchen im Alter von 10 bis 13 Jahren jeweils um 14 Uhr im Museum Judenplatz im Rahmen des Sommerferienspiels „Amy? Amy!“ herausfinden, wer Amy Winehouse wirklich war.

Nachdem die Amy Winehouse-Fans alles über den Star erfahren haben, können sie sich im Museum in der Dorotheergasse kreativ austoben und Kleider entwerfen, Fan-Post schreiben und überlegen, was dem jüdischen Mädchen Amy im Museum am besten gefallen hätte.

KuratorInnen: Elizabeth Selby (Jewish Museum London) in Kooperation mit Alex und Riva Winehouse/Astrid Peterle (Jüdisches Museum Wien)
Design Konzept: Arnaud Déchelle studioDiem
Design Consultant Wien: DenkingerArchitekt

Am 4. August um 11 Uhr und am 6. August 2014 um 14 Uhr gibt es für Kinder von 6-10 Jahren Schnee(-kugeln) im Hochsommer.

Im Rahmen des Ferienspiels „Unsere Stadt! Im Schnee!!“ werden in einer Kinderführung durch das Palais Eskeles coole Objekte ausgesucht, die anschließend mit Knetmasse modelliert und als Souvenir in einer Schneekugel mit nach Hause genommen werden können. Weitere Informationen und Anmeldung zu den Kinderprogrammen unter: hannah.landsmann@jmw.at oder www.jmw.at.

Die international vielbeachtete Ausstellung „Amy Winehouse: Ein Familienporträt“ ist noch bis 20. August 2014  im Museum Judenplatz zu sehen. Sie zeigt eine wenig bekannte Seite der jungen, früh verstorbenen Künstlerin, ihre Leidenschaft für Musik, Mode, ihre Stadt London, aber auch für die jüdische Tradition.

Attraktives Herbstprogramm

Mit den jüdischen Speisevorschriften setzt sich die große Herbstausstellung „Kosher for… Essen und Tradition im Judentum“ von 8. Oktober 2014 bis 8. März 2015 im Museum in der Dorotheergasse auseinander. Dabei blickt die Ausstellung auf die historischen, kulturellen, religiösen und sozialen Dimensionen des vielschichtigen Begriffs „koscher“ in Wien und der Welt. Zahlreiche Speisen und Rezepte bieten eine kulinarische Beilage.

Der verlorenen Welt von gestern geht die Fotoausstellung „Das Südbahnhotel. Am Zauberberg der Abwesenheit“ von 10. September 2014 bis 11. Jänner 2015 im Museum Judenplatz nach.

Das Südbahnhotel war bis 1938 eine beliebte Sommerfrische prominenter Künstler wie Arthur Schnitzler, Peter Altenberg, Gustav Mahler, Franz Werfel oder Stefan Zweig und der feinen Gesellschaft des Fin de Siècle.

Nach der Vertreibung durch die Nationalsozialisten verfiel das Hotel. Die Fotografin Yvonne Oswald hat sich mit der Kamera auf Spurensuche begeben und die verbliebene Aura im Südbahnhotel eingefangen, das die Leere, die durch die Ermordung und Vertreibung der Jüdinnen und Juden entstanden ist, versinnbildlicht.

Und von 25. November 2014 bis Februar 2015 sind im Extrazimmer anlässlich des 20-Jahr-Jubiläums der Bibliothek des Museums herausragende Beispiele aus dem Bibliotheksbestand in der Ausstellung „200 und 20 – die Bibliothek des Jüdischen Museums „ zu sehen.

Öffnungszeiten und Tickets

Das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, befindet sich in 1010 Wien, Dorotheergasse 11,

das Museum Judenplatz im Haus Judenplatz 8, 1010 Wien.

Die Öffnungszeiten in der Dorotheergasse sind Sonntag bis Freitag 10 bis 18 Uhr.

Am Standort Judenplatz sind die Öffnungszeiten Sonntag bis Donnerstag 10 bis 18 Uhr, Freitag 10 bis 17 Uhr (während der Sommerzeit). Samstags geschlossen.

Für beide Museen gibt es ein gemeinsames Ticket (gültig vier Tage ab Ausstellungsdatum) zum Preis von Euro 10, ermäßigt Euro 8, Gruppen Euro 7, Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr frei, StudentInnen (bis 27 Jahre), Zivil- und Präsenzdiener Euro 5, Schulklassen haben nach wie vor freien Eintritt, für die Schülerführung ist ein Kostenbeitrag von Euro 20 zu leisten.

Weitere Informationen und Ermäßigungen unter www.jmw.at oder unter info@jmw.at.

 

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , ,

Category: 01. Innere Stadt, Jüdisches Museum Wien, Kultur, Museen, Premieren

Ueber den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: