Wien 2022: Celebrate Life. Experience Vienna.

| 28/01/2022 | 0 Kommentare

Wien ist in all seiner Pracht zurück. Die Stadt präsentiert sich noch lebendiger, moderner und prächtiger als vor der Krise und wartet mit zahlreichen (neuen) Gründen auf, das Leben hier wieder zelebrieren zu können. Denn Wien hat kontinuierlich an seiner Zukunft gearbeitet. Genauso wie man das eben in einer Metropole macht. Hinter den imperialen Kulissen der Stadt wird stetig Neues entwickelt.

Seit Jahrhunderten schon prägen Kunst, Kultur, Wissenschaft, Diversität, Austausch, Architektur und Genuss die Seele dieser Stadt. Wien hat schon vieles erlebt, aber eines noch nie: Stillstand. Auch 2022 wird diese Stadt ständig in Bewegung sein und ihren Besucher:innen und Bewohner:innen das Beste aus allen Welten bieten – allen voran aus Kunst, Kultur, Stadtleben und Genuss.

Celebrate the Arts

Wiens florierende Kunst- und Kulturszene ist integraler Bestandteil der DNA dieser Stadt. Drei Viertel der Wien-Gäste kommen wegen des herausragenden Kunst- und Kulturangebots nach Wien.

Alleine zwischen Universität Wien und Karlsplatz – auf einer Fläche von nur knapp 1,2 km² – können Wien-Besucher:innen fast 30 Museen besuchen. Mehr Kunst – von der Antike bis zur Gegenwart – auf so kleinem Raum geht nicht. Wien ist ein Kraftzentrum der Kunst. Das Wiener Kulturangebot hätte locker in einer viermal so großen Stadt Platz.

Und Wiens Kulturszene wächst kontinuierlich weiter: 2022 werden in Wien noch einige neue Museen wie das Untere Belvedere oder die Heidi Horten Collection (wieder) eröffnet.

Heidi Horten Collection © the next ENTERprise architects

Heidi Horten Collection © the next ENTERprise architects

Und die Wiener Museen warten mit zahlreichen Blockbuster-Ausstellungen auf.

Museums(wieder)eröffnungen 2022 ff.:

  • Unteres Belvedere (Ende Jänner 2022), Rennweg 6, 1030 Wien, www.belvedere.at
  • Heidi Horten Collection (voraussichtlich Frühjahr 2022) Hanuschgasse 3, 1010 Wien, www.hortencollection.com
  • Margarete Schütte-Lihotzky-Zentrum (voraussichtlich Sommer 2022), Franzensgasse 16/40, 1050 Wien, www.schuette-lihotzky.at
  • Josephinum (voraussichtlich 2022), Währinger Straße 25, 1090 Wien, www.josephinum.ac.at
  • House of Strauss im Casino Zögernitz: Museum – Konzerte – Brasserie (voraussichtlich Sommer 2022), Döblinger Hauptstraße 76, 1190 Wien, www.houseofstrauss.at
Visualization/ Rendering: House of Strauss (©House of Strauss)

Visualization/ Rendering: House of Strauss (©House of Strauss)

  • Lebendiges Haus/Alte Post (voraussichtlich Sommer/Herbst 2022), Dominikanerbastei 11, 1010 Wien, www.sha-art.com
  • Wien Museum Karlsplatz (voraussichtlich Dezember 2023), Karlsplatz 8, 1040 Wien, www.wienmuseum.at
  • Villa Beer (voraussichtlich Anfang 2024), Wenzgasse 12, 1130 Wien, www.villabeer.wien

Celebrate the City

Offenheit und Austausch sind integraler Bestandteil dieser Stadt, Diversität kein Marketingschlagwort. So übernahm Wien österreichweit eine Vorreiter:innen-Rolle in der LGBT-Gleichstellung. Darüber hinaus lassen sich 178 verschiedene Staatsangehörigkeiten in Wien finden. Diese Gemengelage unterschiedlichster Einflüsse kann man vor allem in den vielen Grätzeln Wiens am besten erleben. Hier kann das Stadtleben am besten zelebriert werden.

Palais Goëss-Horten (© the next ENTERprise architects)

Palais Goëss-Horten (© the next ENTERprise architects)

Wien ist abwechslungsreich: Imperiale Kulisse wechselt sich mit zeitgenössischer Architektur ab. In der Innenstadt kommt man ohne Probleme zu Fuß von A nach B. Öffentliche Räume sind längst keine Parkplätze mehr, sondern Orte zum Wohlfühlen und Durchatmen.

Schon jetzt besteht die Hälfte der Stadt aus Grünraum und Gewässern, knapp 1.000 Parks säumen die Stadt. Diese Stadt bietet die Erlebnisse einer sicheren Metropole ohne die Stressfaktoren einer Metropole.

Das macht sie auch für Meetings so attraktiv: Mehr als 200 beeindruckende Locations und Meetinghotels, von historisch bis modern, bieten den perfekten Rahmen für Kongresse, Firmentagungen und Incentives.

Auch bei der Gestaltung neuer (smarter) Stadtentwicklungsgebiete wird darauf geachtet, nicht nur innovativen und nachhaltigen Wohnraum zu schaffen, sondern auch Forschungsstätten, moderne Designer-Hotels mit nachhaltigen Konzepten, Co-Working-Spaces, Grünraum und Kultur zu integrieren. Und bis 2040 will Wien klimaneutral sein.

Kongresse 2022: 

  • 26th Congress of the European Association of Hospital Pharmacists – EAHP, Austria Center Vienna (23.-25.3.2022)​
  • European Congress on Interventional Oncology – ECIO, Messe Wien (24.-27.4.2022)​
  • Baukongress 2022, Austria Center Vienna (28.-29.4.2022)​
  • ÖHV Hotelierkongress 2022, HOFBURG Vienna (2.-4.5.2022)​
  • 46th Ordinary UEFA Congress 2022, Messe Wien (10.-12.5.2022)​
  • General Assembly of the European Geosciences Union – EGU, Austria Center Vienna (23.-27.5.2022)​
  • Congress of the European Hematology Association – EHA, Messe Wien (9.-12.6.2022)​
  • 55th European Human Genetics Conference 2022, Austria Center Vienna (11.-14.6.2022)​
  • European Academy of Neurology, Austria Center Vienna (25.-28.6.2022)​
  • European Congress of Radiology – ECR, Austria Center Vienna (13.-17.7.2022)​
  • World Conference on Lung Cancer – WCLC, Messe Wien (6.-9.8.2022)​
  • 17th European Congress on Neuro-Oncology – EANO, HOFBURG Vienna (15.-18.9.2022)​
  • 35th European College of Neuropsychopharmacology Congress – ECNP, Austria Center Vienna (15.-18.10.2022)​
  • 12th World Congress on NeuroRehabilitation, Messe Wien (14.-17.12.2022)

Neue Hotels:

bis Ende 2022: Umsetzung von ca. 12 Hotelprojekten mit rd. 2.000 Zimmern

Neu-Eröffnungen 2022 im Bereich Luxus:

  • The LEO GRAND HOTEL Vienna (77 Zimmer)
  • Rosewood Vienna (99 Zimmer)
  • Almanac Vienna (111 Zimmer)
Pool im Almanach Vienna (©Foto: Amanach Vienna)

Pool im Almanach Vienna (©Foto: Amanach Vienna)

Weitere Eröffnungen:

  • magdas Hotel im Stephanushaus (86 Zimmer)
  • Radisson RED Vienna (179 Zimmer)
  • BASSENA Wien Donaustadt (198 Zimmer)

Celebrate the Extraordinary

Es gibt in Europa keine einzige Millionenstadt, nach der eine Küche – die „Wiener Küche“ – benannt ist, keine, in der Wein in diesen Mengen angebaut wird, keine, die mit der unvergleichlichen Kaffeehauskultur aufwarten kann.

Was vielleicht überrascht: In Wien werden auch Lebensmittel produziert, die in der Wiener Gastronomie auf den Tisch kommen. Mit innovativen Konzepten und ohne lange Transportwege. Nachhaltiger geht’s kaum. Wien ist Gurkenhauptstadt: 62 Prozent der österreichischen Gurken stammen aus Wien.

Und Wien hat noch einen großen Luxus: Hier braucht man nur die Wasserleitung aufdrehen und hat frischstes, bestes Trinkwasser, das direkt aus den Bergen kommt. Das ist nicht selbstverständlich für eine Metropole, darum wird Wien weltweit beneidet.

Aber Wien hat noch etwas Erstaunliches vollbracht: Jahrhunderte altes Handwerk und Design werden laufend neu interpretiert. Betriebe aus der Kaiserzeit wie Augarten Porzellan sind kontinuierlich mit der Zeit gegangen und fertigen heute Stücke von höchster Qualität in modernem Design.

Junge Designer:innen wie Laura Karasinski mischen die Wiener Szene auf und werden auch gerne gebucht, um ganze Hotels wie die neue „Superbude“ im Wiener Prater einzurichten.

  • Eröffnung Weitsicht Cobenzl von Bernd Schlacher (voraussichtlich Herbst 2022)
  • Rund 8.210 LokaleHungrig auf Wien – neue Gastro-Konzepte – vom Restaurant bis zum Kaffeehaus (Quelle: Jahresstatistik 2020 Wirtschaftskammer Wien)
  • Rund 2.240 Kaffeehäuser aller Art – vom Traditionscafé bis zum Espresso (Quelle: Jahresstatistik 2020 Wirtschaftskammer Wien)
  • 12 Wiener Restaurants vom Guide Michelin ausgezeichnet: Restaurant Amador ist erstes 3-Sterne-Restaurant Österreichs. Restaurant Steirereck, Silvio Nickol Gourmet Restaurant im Palais Coburg, Konstantin Filippou und Mraz & Sohn haben jeweils 2 Sterne, 7 weitere Restaurants jeweils 1 Stern (Quelle: Guide Michelin „Main Cities of Europe 2020“)
  • 153 Haubenlokale nach Gault Millau 2021 in Wien
  • Restaurant Steirereck: Platz 12 der World‘s 50 Best Restaurants (Quelle: www.theworlds50best.com)
  • Wien ist die einzige Metropole weltweit mit nennenswertem Weinbau innerhalb der Stadtgrenzen: Weinbaufläche rund 700 Hektar, rund 140 Weinbaubetriebe (exklusive Hobby-Winzer), (Quelle: Landwirtschaftskammer Wien)
  • Ein Drittel der Weinanbaufläche in Wien ist biologisch (Quelle: Jahrestätigkeitsbericht 2018 der Landwirtschaftskammer Wien)
  • 645 Wiener Landwirte (Quelle: Wiener Landwirtschaftsbericht 2017, erscheint alle 2 Jahre)
Badespass in der Alten Donau (©Foto: Wien Tourismus, Paul Bauer)

Badespass in der Alten Donau (©Foto: Wien Tourismus, Paul Bauer)

Let’s celebrate

Es gibt genug Gründe, nächstes Jahr in und mit Wien zu feiern. Gäste werden die Stadt nicht nur glücklicher verlassen. Die Eindrücke, die man in dieser Metropole sammelt, werden nachhaltig begeistern. Und auch künftig wird die Stadt nicht stillstehen. Der Weg zur nachhaltigen Smart City ist eingeschlagen. Die Lebensqualität wird weiter steigen. Das Wien der Zukunft ist längst Gegenwart.

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Baden, Bezirke, Freizeit, Kultur, Museen, Schloss Belvedere

Ueber den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: