FESCH’MARKT Wien #14 in der Ottakringer Brauerei 09.-11.06.2017

| 03/06/2017 | 0 Kommentare
FESCH'MARKT Wien #14 - Fescher als dein Schatten ©Foto Philipp Podesser, FESCH OG

FESCH’MARKT Wien #14 – Fescher als dein Schatten ©Foto Philipp Podesser, FESCH OG

Der Fesch’markt ist mehr als nur ein Markt. Was als kleine Plattform für junge Labels begonnen hat, geht inzwischen in die 14. Runde und hat sich zu einem dreitägigen Lifestyle-Festival entwickelt. Diesen Sommer erobert der Fesch’markt mitsamt seinem Maskottchen – dem Kaktus – den wilden Westen und lädt bei gemütlicher Präriestimmung alle fesch lonesome Cowboys zum Verweilen ein.

Natürlich sind weiterhin die Aussteller das Herzstück des Fesch’markts. 220 Start-Ups und Kleinproduzenten haben sich auch diesmal um die Standplätze gerissen – wer also auf der Suche nach neuen Trends und individuellen Unikaten ist, der wird hier mit Sicherheit fündig. Zusätzlich gibt es an allen drei Tagen ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus Workshops, Kinovorstellung, Kakteenausstellung, Tauschbörse und DJ-Line Up.

Selbst kreativ werden ist – bei soviel geballter Inspiration – ein naheliegender Wunsch. Das geht zum Beispiel bei einem der Workshops von Blatt & Dorn: diese bringen allen Interessierten Rezepte für die eigene grüne Hausapotheke näher. Währenddessen widmet sich die Greisslerei 8 in ihren Workshops dem Stoffdruck. Hier kann man mit Naturmaterialen Taschen oder mitgebrachte Kleidung auffeschen.

Der Vorplatz in der brütenden Mittagshitze – wären wir in einem Western, würden hier stadtbekannte Schurken ihre Colts ziehen … Am Fesch’markt handelt es sich allerdings um stadtbekannte DJs wie *Davi dB (Partout | Unterton)* oder *Joja [V ARE | FM4 La Boum De Luxe]*, die ihre Platten ziehen. Spätestens, wenn man durch die Kakteenausstellung wandert um seine private Cactisammlung aufzustocken, ist man endgültig in der Fesch’prärie angelangt … und wer lange durch die Wüste geritten ist, der darf auch ordentlich zuschlagen. Der Foodcorner hat sich inzwischen zum Streetfood-Festival am Festival entwickelt und lockt mit Köstlichkeiten aus aller Welt!

Wer noch tiefer in den wilden Westen eintauchen möchte ist mit einem Besuch des Fesch’volxkinos gut beraten. Am Freitag ab 21:30 wird auf dem Brauereigelände der Film „Slow West“ von John Maclean gezeigt. Der starbesetzte Independentfilm bietet von bösen Kopfgeldjägern bis hin zur großen Liebe alles, was ein echtes Cowboyherz begehrt.

Erstmals gibt es die Möglichkeit sich die doppelte Fesch’dosis zu holen, denn in der Galerie „Die Schöne“ – gleich ums Eck, in der Kuffnergasse 7 – findet ein weiteres mal die Fesch’kleidertauschbörse statt. Wieder kann jeder selbst Aussteller werden, indem man einfach gründlich ausmistet und Kleidung, Bücher, Spiele und Pflanzen zum Tausch anbietet. Die restlichen Spenden gehen an das Wiener Hilfswerk.

„Cacti ned au“ dieser Spruch – entstanden aus teils botanischem, teils kulturgeschichtlichem Interesse an der Epoche des wilden Westens – ziert diesmal unsere Gymbags und hat sich schon bei den vergangenen Märkten als absoluter Kassenschlager erwiesen. Deshalb heißt es diesmal besonders schnell sein, wenn man eine der beliebten Wundertüten erhaschen möchte.

FR 9.6. 14-22 Uhr / SA 10.6. / SO 11.6. 11-20 Uhr
Ottakringer Brauerei / Ottakringer Platz 1 / 1160 Wien
Alle Infos unter www.feschmarkt.info

Merken

Print Friendly

Tags: , , , , , ,

Category: 16. Ottakring, Events, Festivals, Freizeit, in Wien, Shopping

Ueber den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: