Wiener Ball der Wissenschaften am 31.01.2015: „Spaß mit Anstand – Tanz mit Haltung“

| 20/11/2014 | 0 Kommentare

WBW_Logo_4cAm 18.11.2014 ging der Kartenverkauf für den Wiener Ball der Wissenschaften am 31.01.2015 unter www.wissenschaftsball.at/shop/ online. Mit Euro 80 für reguläre Ballkarten und Euro 25 für Studierende liegt der Wissenschaftsball im Wiener Rathaus in der kostengünstigen Preiskategorie vergleichbarer Bälle. Die Ehrenlogen werden um Euro 3000, die Tische im Festsaal um Euro 2000, in den anderen Sälen um Euro 1200 angeboten. Ballorganisator Oliver Lehmann: „Das Interesse ist groß. Schon vor dem offiziellen Verkaufsstart haben wir ein Drittel der Logen verkauft. Der Trend dürfte sich fortsetzen. Frühbucher haben noch die Chance auf Berücksichtigung ihrer Platzwünsche.“

Parallel zum Kartenverkauf geht auch das Programm (www.wissenschaftsball.at/ball/programm/) online: Es verbindet klassische Beiträge wie den Einzug des Jungdamen- und Jungherrenkomitees, das Wiener Ballorchester und die Mitternachtsquadrille mit zeitgenössischen Elementen wie dem Wickie, Slime und Paiper Clubbing und der modernen Swing-Bigband „Fred Schreiber und Das Große Komplott“. Die Ouvertüre und die Mitternachtseinlage steuern das Orchester des Konservatorium Wien bei. Diese Einrichtung der Stadt Wien ist eine von mehreren Universitäten, die mit ihren Beiträgen die typischen Elemente eines Wiener Balls modern interpretieren und mit wissenschaftlichen Inhalten aufladen.

Weitere Beispiele sind eine kurze Einführungsvorlesung der TU Wien zu Wahrscheinlichkeitsrechnung am Roulette-Tisch, die graphischen Projektionen der Klasse für Digitale Kunst der Angewandten und der fleischfressende Blumenschmuck des Botanischen Gartens der Universität Wien. Mehr dazu finden Sie unter: www.wissenschaftsball.at/ball/beitraege/

Ebenfalls fix ist der erste Stargast: Marc Abrahams, Herausgeber der Annals of Improbable Research und Schöpfer des Ig Nobel Preises (www.improbable.com/ig/), eine Legende der angloamerikanischen scientific community und einer der globalen Stars der populären Wissenschaftskommunikation. Mit der jährlichen Verleihung des Ig Nobel-Preises in Harvard durch eine Reihe von Nobelpreisträgern werden wissenschaftliche Erkenntnisse ausgezeichnet, die die Menschen „erst zum Lachen und dann zum Nachdenken bringen“, so Abrahams.

Diese Leitlinie diente auch als Inspiration für die Plakate, die die famose Filmregisseurin, Autorin und Zeichnerin Andrea Maria Dusl für den Ball angefertigt hat.

Seit dem 18.11.2014 ist auch das Ehrenkomitee vollständig. Den Vorsitz führen Bürgermeister Dr. Michael Häupl, Kultur- und Wissenschaftsstadtrat Dr. Andreas Mailath-Pokorny und der Universitätsbeauftragte der Stadt Wien, Prof. Alexander Van der Bellen.

Mitglieder des Ehrenkomitees sind alle Rektorinnen und Rektoren der Wiener Universitäten und Privatuniversitäten, die Präsidenten der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und des Institute of Sciences and Technology Austria sowie der Generaldirektor des International Institute for Applied Systems Analysis, die Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der Fachhochschulen sowie die Präsidenten der Privatuniversitäten-Konferenz und der Fachhochschulkonferenz.

Die vollständige Liste mit allen Namen finden Sie hier: www.wissenschaftsball.at/ball/komitee/

Ballorganisator Oliver Lehmann ist überzeugt: „Der Ball wird halten, was er verspricht: Spaß mit Anstand – Tanz mit Haltung!“

Print Friendly, PDF & Email

Tags: , , , , , , ,

Category: 01. Innere Stadt, Ball der Wissenschaftler, Ballsaison, Events

Ueber den Autor ()

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: