Zweites Motel One in Wien eröffnet direkt am Prater

| 26/12/2013 | 1 Kommentar
Zweites Motel One in Wien eröffnet direkt am Prater (©Foto: Franz Pfluegl, Motel One)

Zweites Motel One in Wien eröffnet direkt am Prater (©Foto: Franz Pfluegl, Motel One)

Herrrreinspaziert! Der sechs Millionen Quadratmeter umfassende Wiener Prater vereint Rummelplatz, Ausstellungshallen und Sportstätten und ist zudem grüne Oase und Erholungsgebiet. Wer künftig bei einem Wien-Besuch mit dem Riesenrad über der Bundeshauptstadt schwebt, schaut direkt neben der U-Bahn-Station „Messe-Prater“ auf eine türkise Eins.

Denn Ende 2013 eröffnete das Motel One Wien-Prater mit 359 Zimmern  im 2. Bezirk in der Ausstellungsstraße.

Zur Messe Wien sind es nur zehn Minuten zu Fuß. Die prominente Lage zeichnet das Haus gleichermaßen für Freizeit- als auch Geschäftsreisende aus. Eine Übernachtung kostet ab 69 Euro.

Als zweites Haus ergänzt das Motel One Wien-Prater das im Jahr 2011 eröffnete Motel One Wien-Westbahnhof. Es ist das insgesamt vierte Motel One in Österreich, dass im Joint Venture mit der Verkehrsbüro Group entstand.

Dieter Müller, CEO der Motel One Group: „Wir freuen uns sehr über unser zweites Wiener Motel One, insbesondere dass wir mit diesem Haus das 10.000ste Motel One Zimmer eröffnen können.“ Mag. Harald Nograsek, Generaldirektor der Verkehrsbüro Group: „Durch die unmittelbare Nähe zur Messe Wien und die ausgezeichnete Verkehrslage direkt neben der U-Bahn-Station Messe-Prater ist der Standort für Geschäftsleute wie für Touristen gleichermaßen optimal. Das Gebiet um den Prater hat als aufstrebender Stadtteil enorme Entwicklungsschritte erfahren.

Das Designthema in der Motel One Lounge spielt mit den Attraktionen des Praters. Historische Schiffsschaukeln und Karussellpferde finden sich vor einer beeindruckenden LED Installation mit Impressionen aus dem Prater mit seinen blinkenden Lichtern und Fahrgeschäften. Aber auch die „grüne“ Seite des Praters als Parkanlage greift das Motel One Designteam auf. Gekonnt werden der „Pig Table“ von Moooi sowie die „Rabbit Lamp“, eine Tischleuchte in Hasenform, zwischen „Tulip“ und „Dalia Chairs“ von Cappellini, designt von dem Niederländer Marcel Wanders, in Szene gesetzt.

Den berühmten blühenden Flieder finden die Gäste auf einer überdimensionalen Grafik im Frühstücksbereich, unterstrichen von der floralen Ästhetik der Leuchte „Heracleum“ von Moooi. Wenn die Gäste also eine Melange zwischendurch oder ein Glas Wein am Abend genießen, ist ein kleiner Spaziergang durch den Prater inklusive.

Die Zimmer sind im bekannten frischen, funktionalen Motel One Zimmerkonzept designt und bieten, wie im ganzen Haus, einen gratis W-LAN Zugang. Sie verfügen über ein luxuriöses Boxspringbett mit hochwertiger Bettwäsche aus ägyptischer Baumwolle und einen mobilen Arbeitsplatz, Sessel sowie Klimaanlage. Ein LOEWE-Flachbildfernseher, Leuchten des mehrfach ausgezeichneten Herstellers ARTEMIDE sowie hochwertige Materialien und Textilien im gesamten Zimmer setzen Akzente. Die Badezimmer sind mit Waschtischarmaturen der Designmarke Dornbracht und einer Raindance Dusche von Hansgrohe bestückt, die sich in weißen Tönen und dunklem Granit präsentieren.

Die Verkehrsbüro Group und die Motel One Group haben in Österreich die gemeinsame Gesellschaft Motel One Austria GmbH gegründet. Der Fokus liegt auf Standorten in attraktiver Innenstadtlage oder Stadtrandlage mit verkehrsgünstiger Anbindung.

Zwei weitere Motel One Standorte sind bei der Staatsoper (2014) und beim Hauptbahnhof (2015) in Wien geplant.

Motel One Wien-Prater
Ausstellungsstraße 40
1020 Wien (Österreich)
Tel. : +43/1/729 7800
Fax : +43/1/729 7800-10
wien-prater@motel-one.com

Print Friendly

Tags: , , , , ,

Category: 02. Leopoldstadt, Bezirke, Hotels, Tourismus & Hotels

Ueber den Autor ()

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

Sites That Link to this Post

  1. Neue Hotels in Wien 2014/2015 : ganz-wien.at | 08/07/2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: